Testberichte: Bomann Gefrierschränke – Was taugen Sie?

Was sind die technischen Eigenschaften dieses Gefrierschranks?

Das Modell kommt mit der Energieeffiziensklasse A+ und einem jährlichen Energieverbrauch von 117 Kilowattstunden nach Hause.

testberichte-gefrierschraenkeDer Nutzungsinhalt beträgt 82 Liter. Er besitzt einen regelbaren Thermostat und benutzt das Kühlmittel R600a. Auch stellt er eine Kompressor-Funktion zur Verfügung. Die Lautstärke ist mit 39 dB angegeben, was sehr leise ist.

Die Temperatureinstellung ist stufenlos und es gibt eine Abtauautonamtik, was Kunden sehr zu Gute kommt. Selbstverständlich hat er auch eine Innenraumbeleuchtung.

Das Innenleben sieht wie folgt aus: es befinden sich 2 höhenverstellbare Glasablagen im inneren, eine transparente Gemüseschale mit Glasabdeckung und 2 Türablagen.

Wechselbar ist an diesem Gerät der Türanschlag und verstellbar sind die Standfüße, was eine Standplatzsuche freundlicher werden lässt.

Negativ anzumerken ist bei diesem Gerät allerdings, dass er kein Gefrierteil besitzt. Dies findet man heutzutage in so gut wie jedem Gefrierschrank vor. Außerdem wurde bei diesem Modell von Bomann keine Gewichtsangabe gemacht, sodass man als Kunde nicht weiß, ob ein Transport Schwierigkeiten mit sich bringen könnte. Des weiteren ist negativ anzumerken, dass der Kunde bei diesem Gerät das Enteisen selbst übernehmen muss.

Wie bei jedem anderen Modellen auch, sollte man das Gerät 4 Stunden stehen lassen bevor man ihn in Betrieb nimmt, damit sich das Öl im Kompressor sammeln kann. Der Gefrierschrank hat die Maße 45,5 x 47 x 84 cm.

Was sagen Kunden zu dem Gefrierschrank?

Laut Gefrierschrank Test von diesem Testportal (Link) gibt es 3,5 von 5 Punkte für das Gerät. Das liegt daran, dass in diesem Gerät kein Gefrierteil zu finden ist, den sich ein Kunde wünscht.

Ist dieses Gerät für mich geeignet?

Dieses Gerät ist an sich für jeden Haushaltstyp geeignet. Sowohl Singles auch als Familien können sich diesen Gefrierschrank bedenkenlos in ihre Küche stellen und sich auf die guten Dienste dieses Geräts freuen. Singles hätten an diesem Gerät allerdings etwas mehr Freude, da dieses Gerät kein Gefrierteil besitzt, was Singles nicht so sehr abschreckt wie Familien.

Navibot Roboterstaubsauger – Für ein ruhiges Zuhause während der Reinigung

Während Sie telefonieren, fernsehen oder ein Schläfchen halten, reinigt der NaviBot Corner Clean Ihr Zuhause. Störende Sauggeräusche werden dabei dank der Air Path-Technologie minimiert. Mit nur 60 dB Arbeitsgeräusch gehört der NaviBot Corner Clean zu einem der leisesten Saugroboter. Eine Übersicht zu den beliebtesten Modellen finden Sie im Saugroboter-Test.

Vorteile

  • Leises Reinigen mit nur 60 dB
  • Geringe Höhe von nur 8 cm
  • Stauberkennungssensor
  • Zeitprogrammierung
  • Seitenbürsten fahren automatisch aus

Nachteile des Saugers

  • Teilweise Probleme beim Überwinden von Hindernissen

Staubsauger Roboter Testbericht

Features

Der Saugroboter steht für schnelle und reibungslose Bewegung. Dank seines Visionary Mapping-Systems, bestehend aus Sensoren, zwei CPU-Chips und einer Kamera wählt der NaviBot Corner Clean die effizienteste Route für die Reinigung Ihrer Räume.

Bei Nachlassen der Akkuleistung fährt das Gerät auf direktem Wege zur Ladestation und kehrt dann voll aufgeladen zurück zur vorherigen Position, um dort seine Arbeit wieder aufzunehmen.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist er ganze 11 % flacher, ohne deswegen an Reinigungsleistung einzubüßen. Die nur 80 mm Höhe ermöglichen die Reinigungsarbeit auch an Stellen, die Sie schlecht erreichen und an denen sich gern Schmutz sammelt: unter Ihren Möbeln.

Der Roboter registriert automatisch Übergänge von unterschiedliche Oberflächen und sorgt für eine effiziente Reinigung aller Bodenarten. Stärker verschmutzte Untergründe erkennt er dank seines optischen Sensors als solche und reinigt so lang, bis Krümel, Staub oder Tierhaare entfernt sind.

Mithilfe des Virtual Guard können Sie eine virtuelle Schranke errichten, die dafür sorgt, dass der NaviBot Corner Clean diesen Bereich umfährt. Mehrere Cliff Sensoren verhindern außerdem das Abstürzen von Treppenstufen oder anderen tieferliegenden Bereichen Ihres Wohnraumes.

Von Türschwellen, Kabeln oder sonstigen Hindernissen lässt dich der Saugroboter dank seines Smooth Climbing Wheels nicht aufhalten. Die dadurch erreichte Hebelwirkung ermöglicht das Weiterfahren über Hindernisse bis zu einer Höhe von 10 mm.

Der NaviBot reinigt zudem nach Ihrem Zeitplan. Sie können ein tägliches Reinigungsprogramm oder einen wöchentlichen Plan programmieren – wie es Ihnen am besten passt.

Erfahrungen mit dem Modell

Im Test erhält der Staubsauger-Roboter 3,7 von 5 Punkten (Test – hier klicken). Kunden teilen ihre Erfahrungen:

“Über meine Teppiche die auf den Fliesen liegen kommt er leider nicht, bzw. er verlässt seine Richtung und fährt einfach woanders hin”

“Realistisch gesehen muss man ihm insofern helfen, dass man an den Stellen, wo er saubermachen soll, vorher herumstehende Sachen und stühle aus dem Weg räumt“

“Auch unter unserem Sofa, bzw. unter diversen Schränken macht er sauber“