Waschmaschinen von Bosch im Test

Vor Jahrzehnten wuschen wir unsere Wäsche noch mit den Händen, heute liefern Firmen wie Bosch Geräte welche in der Technik immer weiter heran reifen. Wir haben die Geräte von Bosch getestet.

Das Modell Avantixx 7

Dieses relativ neue Modell aus dem Hause Bosch ist in seiner Geräteart freistehend. Die Kapazität der Trommel beträgt 7 Kilogramm bei der Energieeffizienzklasse A+++.

Bei einem moderaten Jahresverbrauch läuft die Waschmaschine mit einigen tollen Features auf. Das Trommelvolumen beträgt 58 Liter. Der Durchflusssensor sorgt für einen optimalen Wasserverbrauch. Schonend und intensiv ist das Waschen durch das Vario- Trommelsystem. Ressourceschonend ist das Wassermanagment durch das ActiveWater System. Auch der AquaStop Schlauch trägt dazu bei das etwaige Fauxpas nicht geschehen. Praktisch ist die Vollelektronische Einknopf Bedienung mit welcher man alle Waschprogramme, Temperaturen und Spezialprogramme einstellen kann. Zusatzprogramme und Touchcontrol Tasten managen die verschiedenen Waschprogramme und das Abpumpen des Wassers.

Weitere Features sind das 3D AquaSpar System, die Stufenlose Mengenautomatik sowie die Schaumerkennung und Unwuchtkontrolle. Die Selbstreinigungsschublade erspart auch hier so manche Arbeit. Elektronisch ist die Kindersicherung gehalten. Ein lautes Signal deutet das Programmende an, was der Waschmaschinen Test auf www.waschmaschinentester.de bestätigt.

Im Vergleich die Waschmaschine „Way“

Auch dieses Modell wartet ähnlich wie die Avantixx mit besonderen Features auf.

Das 3D AquaSpar System perfektioniert den Waschgang, dreifach. Es passt die Schöpfwirkung sowie die Waschbewegung an die Wäsche an. Des weiteren gewährleistet die Kaskaden Einspülung das die Wäsche schneller durchfeuchtet wird. Intensiv und permanent werden beim Waschen alle Textilien durch die Vollflut Waschtrommel durch die gelochte Rückwand durchfeuchtet.

Die Beladungsanzeige der Waschmaschine ist praktisch, denn sie zeigt dank ihrer Intelligenten Technik eine Dosierempfehlung, eine Unterdosierung und Überdosierung an. Der EcoSilence Drive ist besonders leistungsstark und verfügt über eine besondere Energieeffizienz. Das AquaStop System hat eine lebenslange Garantie und besteht aus einem doppelwandigen Zulaufschlauch sowie einem Sicherheitsventil. Dies verhindert eventuelle Wasserschäden.

Fazit zu beiden Waschmaschinen

Bosch hat mit beiden Modellen welche hier aufgeführt sind technische Raffinesse an den Tag gelegt. So sind beide im Preis- Leistungsverhältnis mehr als gut, denn die besonderen Features und Funktionen sind nicht alltäglich oder gar bei jedem Modell zu finden. Wer mit den Bosch-Geräten nicht warm wird, findet in diesem Test der besten Siemens-Waschmaschinen (Website) eine gute Alternative sparsamer und effizienter Geräte.

Eine klar Empfehlung ist auszusprechen für beide Exemplare, sie haben uns im Test durch Qualität und Innovation überzeugt. Eine sich lohnende Anlage für viele Jahre um saubere Kleidung zu haben, denn Bosch vergibt beiden Modellen eine Garantie von bis zu 5 Jahren.

Zu haben sind beide Exemplare im Fachhandel, in jedem Elektronikgroßmarkt oder im Internet. Auch besteht die Möglichkeit in Versandhäusern sich ein neues Gerät per Ratenkauf anzuschaffen. Auf jeden Fall, Daumen hoch!

 

Bosch SMS50D32EU – Überzeugender Geschirrspüler

Bosch, der Name steht für Küchengeräte in einer guten Qualität. Viele Käufer und Kunden schätzen den Hersteller und die von ihm auf den Markt gebrachten Geräte. Den Namen Bosch verbinden viele nicht nur mit einer guten Qualität, sondern auch mit Langlebigkeit, einem guten und zuverlässigen Nutzen und individuellen Möglichkeiten.

Bosch stellt Küchengeräte her. Viele Käufer greifen gerne auf Waschmaschinen oder Trockner aus diesem Hause zurück, aber auch die Geschirrspüler aus dem Hause Bosch erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Verbraucher vertrauen auf einen Experten-Test der besten Geschirrspüler und Spülmaschinen von Geschirrspuelerguide.de.

Einfach sparsam, einfach gut

Dabei hat Bosch viele verschiedene Modelle auf dem Markt. Ein Modell, der Bosch SMS50D32EU. Bei einer Energieeffizienzklasse A+ verbraucht dieser Geschirrspüle im Durchschnitt 3.300 Liter Wasser und 290 Kilowattstunden pro Jahr. Zwar gehört dieser Geschirrspüler somit nicht zu den sparsamsten Geräten, aber im Vergleich schneidet der Geschirrspüler dennoch gut ab und kann sich sehen lassen.

Der Geschirrspüler fasst 12 Maßgedecke und reinigt zuverlässig mit insgesamt 5 Programmen. Die Programme Intensiv 70, Auto 45-65, Eco 50, Schnell 45, Vorspülen werden von einer weiteren Sonderfunktion für halbe Beladungen ergänzt. Ein Beladungssensor sorgt dafür, dass das Gerät immer und automatisch mit der richtige Menge Wasser reinigt. Zusätzlich regelt und kontrolliert der AquaSensor den Wasserverbrauch.

Glasschutz, Sicherheit und Individualität

Viele Menschen packen nicht gerne Gläser und Co. in den Geschirrspüler, weil sie Angst vor der Glaskorrosion haben. Dank der Glasschutztechnik von Bosch aber gehören diese Sorgen der Vergangenheit an. Jetzt können Kunden auch ihre Lieblingsgläser ohne Bedenken von ihrem Geschirrspüler reinigen lassen, dieses Gerät macht es möglich.

Der integrierte AquaStop sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit. Die Restlaufzeit wird mit Hilfe einer elektronischen Anzeige in Minuten angegeben, was für ein hohes Maß an Komfort sorgt. Ebenso teilt der Geschirrspüler mit, wenn Salz oder Klarspüler nachgefüllt werden müssen. Der Besteckkorb befindet sich bei diesem Modell im Unterkorb, bei den Körben handelt es sich um ein Vario System, welches sich individuellen Bedürfnissen flexibel anpassen kann.

Für gut getestet und befunden

Alles in Allem ist das Modell ein Geschirrspüler, der begeistert und überzeugt. Das sehen auch die Kunden und Käufer so, die Erfahrungsberichte und Testberichte fallen in der Regel sehr positiv aus. Die Käufer schätzen Können und Ausstattung des Geschirrspülers. Hier bekommen sie eine gute Qualität zu einem guten und fairen Preis. Wer sich mit der Marke nicht anfreunden kann sollte sich einen Test der Siemens-Geschirrspüler anschauen.

Während viele Käufer das Gerät schätzen, u.a. auch wegen seiner leisen Arbeitstechnik, gibt es auf der anderen Seite aber auch Käufer und Kunden, die nicht zu 100% zufrieden mit dem Geschirrspüler sind. Das liegt dann u.a. daran, dass die Trocknung zu wünschen übrig lässt, oder aber, dass einige Teile aus Plastik sind, wo Kunden sich Metall gewünscht hätten.

Die kleinen Minuspunkte aber trüben nicht den positiven Gesamteindruck des Gerätes. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer diesen Geschirrspüler von Bosch kauft, bekommt einen tollen Haushaltshelfer, der seine Arbeit versteht.

Headset von Logitech: Günstig und gut

Man kennt Logitech auch von Mäusen. Gute Hardware für den Computer. Auch im Headsetbereich läßt Logitech den Anwender nicht im Stich. Der Logitech PC 860 Stereo Headset ist ein echtes Schnäppchen und für unter zehn Euro zu haben. Gut und günstig – für alle, die gerne ein leichtes Teil auf dem Kopf haben wollen.

Das Design des Headsets

Bei Logitech geht es bei den Modellen nicht unbedingt um Design und edlem Stil. Ein Headset Testbericht benannte die Modell-Designs eher als minimal, was nicht als Kritikpunkt gemeint ist. Hier geht es vielmehr um die geringste Belastung für den Kopf. Nicht jeder will schwere Headsets den ganzen Tag tragen.

Minimales Design, leichter Kopfbügel und wenig gepolsterte Ohrmuscheln zeichnen den Minimalismus des Logitech aus und sind daher besonders für Kopfempfindliche geeignet.

Es gefällt das geschwungene Mikrofon, das biegsam ist. Das Headset ist für eher diejenigen geeignet, die nicht in einem großen Raum arbeiten, also für Anwender, die nicht einer anderen Geräuschequelle ausgesetzt sind.

Denn die Ohrmuscheln schließen nicht hermetisch ab, sondern lassen die Außengeräusche zu. Nicht jeder Anwender kommt übrigens damit klar, wenn man hermetisch von der Geräuscheaußenwelt abgeschottet ist.

Headset-Features

  • Leichtes Headset mit verstellbarem Kopfbügel und weichen Ohrpolstern für einen guten Tragekomfort – mit Geräuschdurchlässigkeit der Umgebung
  • Lautstärkeregler und Mikrofon-Stummschalter im Headset-Kabel integriert. Die Funktionen direkt am Computer funktionieren jedoch auch. Außer sie stellen das Headset im Kabelbereich auf AUS.
  • Biegsames Mikrofon

Leichtigkeit – darauf ist zu achten

Natürlich ist ein dicker Kopfhörer für einige Anwender cooler, aber für Logitech User ist das nicht notwendig. Auch wenn man natürlich Geld sparen möchte, ist das Headset eine günstige Alternative.

Im Gegensatz zu den fest verschlossenen Ohrmuscheln von schwereren Headsets wie den Sharkoon Rush Core wiegt der Logitech nur 127 Gramm. Das Modell von Sharkoon wiegt 100 Gramm mehr. Das macht bei langen Tragezeiten durchaus viel aus.

Ehemalige Kopfverletzte oder auch Personen mit „Beulen“ auf dem Kopf oder ehemaligen Beulen, dazu können auch Folge von einfachsten Verletzungen zählen, wie „Kopf am Küchenschrank gestoßen“, kommen gesundheitlich meist mit dem leichten Logitech besser klar.

Positives

Für den kleinen Preis kommt der Logitech ziemlich gut im Test an. Leichtigkeit top, Soundqualität okay, ist für den Preis wirklich gut. Wer sich mehr Qualität und einen besseren Klang erwartet kann sich den Sennheiser PX 210 BT Test durchlesen.

Negatives

Die Klinkenstecker sind schlecht markiert, sodass man genau gucken muss, damit man sowohl den Kopfhörer als auch das Mikrofon-Kabel in die richtige Buchse stecken kann.

Quelle: http://www.logitech.com/